Historie

Im Jahr 1920 wurde unsere Fahrzeugmanufaktur LORYC auf Mallorca gegründet.

Zu jener Zeit, als Rennfahrzeuge groß, schwer und gigantisch motorisiert waren, hatte LORYC den Plan, einen intelligenten, besonders leichten und wendigen Rennwagen zu konstruieren. Ziel war es, durch die kleinere zu beschleunigende Masse, bei Bergrennen, und den damals populären Sprint-Wettbewerben erfolgreich zu sein.   

Der Plan ging auf: Bereits ein Jahr später, 1921, belegte ein Rennwagen von LORYC den ersten Platz bei der Vuelta a Cataluña. Beim legendären Rennen von Tarragona, 1922, gewann ein LORYC Rennfahrzeug den dritten Platz und fuhr die schnellste Runde in seiner Klasse. Zahlreiche weitere Rennerfolge konnten die Loryc-Teams einfahren. 

Jedes Fahrzeug wurde damals in reiner Handarbeit, unter Verwendung hochwertiger Komponenten, auf Mallorca gefertigt. Die Fahrzeuge hatten dadurch zwar ihren Preis, aber waren legendär für ihre Langlebigkeit und Zuverlässigkeit.

Als die großen Automobilwerke wie Citroen und Ford die Fließbandfertigung einführten, und billig produzierte Autos auf den Markt brachten, sank die Nachfrage nach den edlen, handgefertigten Wagen von LORYC. Die Menschen wollten lieber "Billig" statt "Qualität made in Mallorca". Und so musste LORYC bald darauf seine Produktion einstellen.

Mit dem Boom des Massentourismus geriet die einst so ruhmreiche Marke LORYC auf Mallorca langsam in Vergessenheit.

Heute, fast 100 Jahre später, die Autos wieder groß, schwer und gigantisch motorisiert, ist es wieder an der Zeit für ein intelligentes Fahrzeug...

Der neue Loryc Electric RS - Komplett von Hand gefertigt, 100% elektrisch, nachhaltig, emissionsfrei und ultraleicht aus Aluminium hergestellt.